Sängerrunde

Sängerrunde Heiligenblut (seit 1879)

Eine Bestandserhebung aus dem Jahr 1929 beweist, dass die Sängerrunde Heiligenblut bereits 1879 gegründet wurde. Am 1. Jänner 1929 bestand die Runde aus neun aktiven Sängern, Vermutlich zerfiel die 1879 gegründete Sängerrunde während des Ersten Weltkrieges. Erst 1921 konstituierte sich eine neue Sängerrunde unter ihrem ersten Obmann Josef Lackner vlg. Brandstätter und Gründungschorleiter Oberlehrer Hans Adelbrecht. Die vom akademischen Maler Manhardt aus Klagenfurt bemalte Vereinsfahne wurde am 29. August 1926 geweiht. Erste Fahnenpatin war Christa Hedwig Merthens, ihr folgte später Maria Trinker, seit dem Jahr 2000 bekleidet diese Funktion Andrea Schmidl. Im Jahr 1984 wurde der Verein, der bis zu 40 Mann angewachsen war, abgemeldet. Das Männerdoppelquartett Heiligenblut (aktiv seit 1975) unter Obmann Siegfried Lackner und Chorleiter Raimund Granögger blieb der Gemeinde Heiligenblut jedoch als Klangkörper erhalten. 1997 wurde die Sängerrunde Heiligenblut (mit 15 aktiven Sängern) wieder angemeldet und verfügt auch über die erforderliche musikalische Begleitung - Musiker mit Ziehharmonika und Gitarre.

Einer der Höhepunkte in der Vereinstätigkeit war zweifellos die Reise in die USA im Mai 1999. Besucht wurden die Städte San Diego, Los Angeles und Julian in Kalifornien. Musikalische Höhepunkte der vielen Darbietungen waren ein Auftritt im Regierungsgebäude von San Diego, ein Auftritt vor dem österreichischen Konsul in Beverley Hills und die Gesangsdarbietungen für die zahlreichen Österreicher-Vereine in Kalifornien. Auf Einladung des Wiener Männergesangsvereines (eine enge Verbindung zum Wiener Männergesangsverein besteht seit der Fahnenweihe, da sie bei dieser in der Sattelkapelle die feierliche Umrahmung gestalteten), nahm die Sängerrunde Heiligenblut mit der Darbietung von Sternsingerliedern am Adventsingen 2001 im Festsaal des Wiener Rathauses und am großen Adventkonzert im Großen Musikvereinssaal (Goldener Saal) in Wien teil.

Seit 2004 stehen der 12-köpfigen Sängerrunde Heiligenblut Mag. Ernst Pichler als Chorleiter und Mag. Bernhard Pichler als Obmann vor. Die erste CD unter dem Titel „Vom Glockner klingt ein Lied“ wurde 2001 aufgenommen, im November 2006 die zweite CD mit dem Titel „Kreuz und Quer“. Das Liedrepertoire reicht vom weltlichen und geistlichen Gesang über Volksweisen mit Musikbegleitung bis hin zum alten und neuen Kärntnerlied.

Fahnenpatin:  Andrea Schmidl  
 1. Tenor:  Hans Glantschnig, Landwirt und Bergführer  
   Franz Auernig, NP-Arbeiter und Liftbediensteter  Kassier
   Mag. Bernhard Pichler, Marketingleiter Osttirol  Obmann
 2. Tenor:  Siegfried Lackner, Pensionist  Obmann Stellvertreter
   Christian Fleißner, Taxiunternehmer  
   Josef Lackner, Pensionist  
 1. Bass:  Gerhard Schmidl, kaufm. Angestellter,  Schriftführer
   Ewald Dorner, Postenkommandant Heiligenblut  
   Mag. Ernst Pichler, Kaufhausbesitzer  Chorleiter
 2. Bass:  Raimund Granögger, Pensionist und Goldwäscher  Chorleiter Stellvertreter
   Paul Wallner, Gemeindebediensteter  
   Reinhard Pichler, Liebherr-Bediensteter  
     
 Kontakt:  Sängerrunde Heiligenblut
 Mag. Bernhard Pichler
 Hof 34
 9844 Heiligenblut am Großglockner
 pichler@osttirol.com